Voriger
Nächster

Stahl- und Eisenarchitektur

Für 20.000 MEILEN UNTER DEM MEER habe ich mich sehr mit Stahl- und Eisenarchitektur und deren Prinzipien beschäftigt, um den entsprechenden Look im Inneren der “Nautilus” entwerfen zu können. Ich bin ein großer Fan dieser Architektur und ihrer Ästhetik. Im Ruhrgebiet aufgewachsen, hat mich viel davon umgeben, und ich finde,

Weiterlesen »

Jugendstil in Dortmund

Jugendstilhäuser in der Alexanderstraße in Dortmund. Es handelt sich um eine Hausform, die um 1900 bei Bauherren beliebt war, die für sich selbst (und dann meist mit Verwandten zusammen) mehrere Eigenheime bauen wollten, die jedoch in direktem Zusammenhang stehen sollten, damit die Wege zwischen den Parteien kurz waren. Außerdem war es natürlich günstig, Brandmauer an Brandmauer zu bauen, anstatt freistehend (wo jede Hausseite hätte gestaltet werden müssen). Je nach Bauvorschrift war dieses Bauen aber auch in der jeweiligen Gegend, wo gebaut werden sollte, vorgeschrieben. Häuser dieses Typs wurden aber auch von Gesellschaften gebaut, um sie an Interessenten zu verkaufen, egal,

Weiterlesen »

KRIEG DER WELTEN neue Farbausgabe bei Carlsen

Für die neue Ausgabe meiner Graphic Novel nach H.G. Wells’ DER KRIEG DER WELTEN haben sich der Carlsen Verlag und ich für eine Übersetzung der farbigen Ausgabe entschieden, die im Verlag Steinkis/Éditions Jungle im Sommer 2020 erschienen ist. Für diese französische Ausgabe wurde die originale Version, die 2017 bei Egmont

Weiterlesen »

UNVERÖFFENTLICHT Comic-Ausstellung im Schloss Oberhausen

03.10.2021 – 16.01.2022, Ludwiggalerie im Schoss Oberhausen, Nordrhein-Westfalen

Ich freue mich schon aufs Wochenende und diese Ausstellung in der Ludwiggalerie im Schloss Oberhausen: “Unveröffentlicht” zeigt Arbeiten deutscher Comickünstler*innen, die bisher noch in der Schublade geschlummert haben, also Projekte, die bisher keinen Verlag oder eine andere Veröffentlichungsmöglichkeit gefunden haben. Immer mal wieder arbeiten wir Comiczeichner*innen ja an Projekten, von denen wir entweder nicht wissen, ob sie je das Licht der Welt erblicken werden, oder von denen wir nicht wissen, ob wir das selbst überhaupt wollen. Es kann viele verschiedene Gründe haben, warum Projekte angedacht und dann nicht weiterverfolgt wurden, und auch dieser Tatsache versucht die Ausstellung auf den Grund zu gehen und trägt dazu Originale namhafter deutscher Comiczeichner*innen zusammen. Ich selbst bin mit Arbeiten zu meinen beiden schwulen Abenteuercomic-Helden Damian & Alexander vertreten und werde zur Vernissage am 02.09.2021 um 19:00 vor Ort sein. Ich freue mich darauf, den ein/en oder die andere/n wiederzusehen!

Kontakt

Thilo Krapp · Atelier
Biedenkopfer Straße 2
13507 Berlin

Telefon (030) 69 00 10 06
Mobil (0176) 56 70 83 24

thilo@thilo-krapp.com

Impressum · Datenschutz · © Thilo Krapp